Historisches Zentrum des Dorfer der Papierfabrik Līgatne

  

EDEN 2011 Ligatne GER from LTDA on Vimeo.

Līgatne (Ligat) gehört zu den schönsten Ecken der lettischen Naturlandschaft im Nationalpark Gauja.
Einerseits kennt man Līgatne im Zusammenhang mit der einzigen lettischen Papierfabrik, anderseits mit dem Urstromtal des Flusses Gauja (Livländische Aa) und dem Nationalpark Gauja. In der Mitte liegt aber der historische Papierindustriekomplex mit dem einzigartigem "Historischen Zentrum des Papierfabrikdorfes Līgatne".

Das Dorf der Papierfabrik Līgatne kann auf eine fast 200-jährige historische Entwicklung zurückblicken. Līgatne befindet sich auf 6 Hügeln: Rīgaskalns, Spriņģukalns, Skolaskalns, Plučukalns, Ķiberkalns und Remdenkalns, zwischen denen das Tal namens Zaķusala liegt.

Bereits seit 190 Jahren ist der Name Līgatne fest mit der Papierfabrik verbunden. Das historische Zentrum von Līgatne samt den historischen Gebäuden der Fabrik ist in der Liste der Kulturdenkmäler nationaler Bedeutung eingetragen worden.

Die von der Natur freigelegten Sandsteinfelsen an den Ufern der Flüssen Līgatne und Gauja: In den Gedächtnissen der Einwohner von Līgatne sind Geschichten über Gesteine und Felsen: Gesteine Katrīnas, Felsen Gūdu, Jumprav-Gestein, und natürlich über Gauja mit deren Strudel, Inseln, Flößern…

Im Tal des kleinen Flusses Līgatne wurden künstliche Höhlen bzw. Keller, die für die Lagerung von Gemüsen geeignet sind und die von Fledermäusen zum Überwinterungsort gewählt werden, geschaffen. In Līgatne finden sich 8 Fledermausarten. Līgatne ist der an Inseln reichste Ort Lettlands.

 

 


Šobrīd Līgatnes papīrfabrikas ciemata vēsturiskajā centrā tiek īstenots projekts „Līgatnes papīrfabrikas ciemata kultūrvēsturiskās tūrisma takas izveide”
(Nr. PPA/3.4.2.1.1/09/02/003), ko saskaņā ar vienošanos
Nr. L-PPA-10-0018 līdzfinansē Eiropas Reģionālās attīstības fonds.  
 
IEGULDĪJUMS TAVĀ
NĀKOTNĒ